Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Vereinsmitglieder und Gäste werden gebeten, folgende Regelungen
(alphabetisch geordnet) zu beachten,
um unser Vereinsleben
weiterhin angenehm und sicher zu gestalten:

Allem voran:Sicherheit: 'Safety first!' Dieser Grundsatz gilit in besonderer Weise bei allen HKC-Aktivitäten. Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Teilnahme an allen Veranstaltungen und Fahrten des HKC auf eigene Gefahr erfolgt. Alle Teilnehmer, die keine Schwimmer sind, müssen Schwimmwesten tragen! Eltern und Erziehungsberechtigte sind selbstverständlich für ihre Kinder verantwortlich. Die Gefahren am und auf dem Wasser sind nicht zu unterschätzen! Nichtschwimmer dürfen nur mit Schwimmwesten die Anlegestege der beiden HKC-Bootshäuser betreten. Kinder sind besonders aufmerksam zu beaufsichtigen, auch am Ufer und auf dem Vereinsgelände! Hinweis: eigene Schwimmwesten sollten vorhanden sein. Der Verein stellt keine zur Verfügung.
Siehe auch: http://www.kanu.de/go/dkv/home/freizeitsport/sicherheit.xhtmlUnbedingt lesen: viele Tipps zur Ausrüstung und Sicherheit!
Außerdem: Im beiden Bootshäusern I und II gilt absolutes Rauchverbot und Verbot für offenes Licht (Kerzen, Campingbrenner, Campingleuchten etc.!!!

Befahrensregelungen des RP für die Fulda:
http://www.kanu-hessen.de/ourfiles/datein/2007/Allgemeinverfuegung_fulda_15_12_06.pdf
weitere unter: http://www.kanu-hessen.de und http://www.kanu.de

Boote:

Alle Mitglieder dürfen unsere Vereinsboote benutzen. Pfleglicher Umgang und anschließende Säuberung wird vorausgesetzt,
trocken einlagern. Lageplan beachten. Eventuelle Schäden sind den Bootshauswarten zu melden. Das Bootshaus ist beim Verlassen des Geländes immer abzuschließen (Verriegelung innen an zweiflügeliger Eingangstür beachten), auch wenn man nur eine kurze Paddeltour macht und keine anderen Mitglieder da sind.

Bootshaus:
ganz wichtig:Rauchen und offenes Feuer ist im Vereinsheim streng untersagt!
Bitte benutztes Geschirr vor dem Verlassen spülen. Boote gereinigt und trocken einlagern.

Gäste: Wir freuen uns über Gäste. Mitglieder des DKV, die auf Bootstouren bei uns übernachten möchten, können auf dem Gelände zelten. Anmeldung/Eintragung im Meldeformular erforderlich (Formular im Aufenthaltsraum/DKV-Ausweis bzw. Personalausweis). Gebühr ist dem aktuellen Aushang zu entnehmnen.

Feiern (private):
Mitglieder, die eine private Feier im HKC machen möchten, melden sich bitte auf der ausgehängten Liste (Aufenthaltsraum) an. Gebühr derzeit: 25,-€ wird abgebucht. Das Bootshaus muss am nächsten Morgen bis 10:00h aufgeräumt und gesäubert sein. Müll bitte mitnehmen. Bei Wochenendterminen ist eine Rücksprache mit dem Vorstand erforderlich. Vereinstermine gehen vor!

Getränke:
Unser Getränkewart sorgt für einen gekühlten Vorrat an Getränken. Wir bitten Ihn dahingehend zu unterstützen, dass beim Verlassen des HKC die verbrauchten Getränke bezahlt werden und für den Fall, dass nachbestellt werden muss, eine Nachricht an:
J. Opfer Tel.: 06621-78707 oder bölkstoff-dispatcher@hersfelder-kanu-club.de zu senden. Sehr freundlich ist es, den Kühlschrank wieder aufzufüllen, damit sich die Nächsten über kaltes Bier freuen können :-)

Grill/ Feuerstelle:
Bitte nach dem Grillen den Rost säubern, verbrauchte Holzkohle bezahlen und die Glut beim Verlassen des Geländes unbedingt löschen. Gleiches gilt für das Lagerfeuer! Das vorrätige Holz ist knapp. Bitte sparsam einsetzen und für private Feiern eigenes Feuerholz mitbringen.

Hunde:
Wohl erzogene Vierbeiner sind im HKC gern gesehen. Wir bitten allerdings die Besitzer, auf andere Gäste Rücksicht zu nehmen und ihre Hunde gegebenenfalls anzuleinen. Es ist wohl selbstverständlich, dass eventuelle 'Hinterlassenschaften' sofort und gründlich beseitigt werden. Wir laufen barfuß! :-)


Kinder:

Wir sind ein familienfreundlicher Verein. Kinder sind sehr willkommen! Die Eltern und Erziehungsberechtigten sollten die Vereinsarbeit unterstützen, indem sie frühzeitig
beim Nachwuchs das Verständnis für die Zusammenhänge, Regelungen und Abläufe in unserer Gemeinschaft wecken und somit Verantwortlichkeit bei der Vereinsjugend bewirken. Erfahrungsgemäß sind Kinder diesen Dingen gegenüber sehr aufgeschlossen und helfen gern z. B. beim Säubern der Boote und Aufräumen.

Müll:
Möglichst den eigenen Müll mitnehmen. Im Bootshaus hängt eine Liste, auf der sich bitte Freiwillige eintragen, die sich wochenweise um die Mülltonne kümmern.

Paddeln:
Als Mitglied im Hessischen und Deutschen Kanuverband halten wir uns an die Befahrensregelungen und beachten die Bestimmungen des Naturschutzes in vorbildlicher Weise. Siehe auch oben: die Homepages der genannten Verbände und des RP Kassel.

Vereinsrabatte: bei Globetrotter/Frankfurt und anderen Filialen (10%) und bereits seit längerembei Auf-und-Davon/Fulda  (15%)für alle Mitglieder!
http://www.aufunddavon.com/
http://www.globetrotter.de/de/filialen/frankfurt
/

Bei Globetrotter gilt: Kundennummer 8319789 und Mitgliedsausweis bzw. Bestätigungsschreiben des Vorstands muss vorgelegt werden, ggfs. auch der Ausweis. Akzeptiert wird lediglich Electronic Cash oder Bargeld.


(Stand: 05.12.2016 - wird fortgesetzt...)